SEO Onpage Optimierung

SEO Onpage Optimierung: 10 wichtige Schritte

In diesem Beitrag möchte ich dir 10 Schritte vorstellen, die wichtig für deine SEO Onpage Optimierung sind.

Unter Onpage Optimierung werden alle inhaltlichen Anpassungen an deiner Webseite verstanden. Hierzu zählt z. B. die Optimierung des Contents (Seiteninhalt):

  • Inhaltsqualität
  • Formatierungen
  • Inhaltsstrukturierung
  • Keywords
  • Überschriften

Aber auch technische Details wie Seitentitel, Ladegeschwindigkeit oder interne Links spielen eine Rolle. Wenn du die folgenden 10 Schritte befolgst, hast du bereits grundlegende Onpage Maßnahmen ergriffen:

1. TOP 5 Suchergebnisse ansehen

Schaue dir zuerst die TOP 5 Ergebnisse zu deinem Keyword bei Google an. Hier wirst du schnell feststellen, ob die Seiten deiner Konkurrenz ein ähnliches Ziel wie du verfolgen. Werden zu deinem Keyword Informationen angezeigt oder soll eine Transaktion durchgeführt werden? Dabei gibt es 4 Arten von Content-Typen auf die du treffen kannst:

  • Informationsseite (z. B. Ratgeber)
  • Kategorieseite
  • Produktseite
  • Leistungsseite

Wenn du etwas verkaufen willst und der Großteil der TOP 5 für dein Keyword Kategorie- oder Produktseiten sind, schaust du dir die Seiten genauer an. Hierbei achtest du auf Seitentyp, Content-Format und den Content-Ansatz. Anschließend versuchst du die Seite sehr ähnlich nach zu bauen.

TIPP: Schaue dir auch die anderen Keywords auf den Seiten der TOP 5 an. Versuche herauszufinden, ob diese Seiten auch für weitere Keywords Rankings hat. Falls ja, solltest du überlegen diese Keywords ebenfalls auf deiner Seite einzubinden. Dann kannst du auch zu diesen Keywords ranken.

2. Textlänge prüfen

In der Regel rankst du mit längerem Content besser als mit wenig Text. Hier kommt es allerdings immer auf die Art des Contents an. Bei Ratgebern solltest du dem Nutzer auf jeden Fall längeren Content anbieten.

Mit der Chrome Erweiterung „Keyword Surfer“ kannst du dir auf den Ergebnisseiten von Google die Textlänge der TOP-Platzierungen zu deinem Keyword anschauen. Anschließend versuchst du eine höhere Wortzahl als deine Konkurrenz zu erreichen.

Textlänge prüfen
Keyword Surfer

3. Aussagekräftiges Snippet

Die Erstellung eines Snippets, bestehend aus Seitentitel und Meta-Description, gehört zu den Grundlagen in der Suchmaschinenoptimierung.

Der Seitentitel (Title-Tag) spielt dabei eine extrem wichtige Rolle bei der Onpage Optimierung – und somit für dein Google-Ranking. Achte darauf, dass dein Keyword möglichst weit vorne im Seitentitel vorkommt.

Die Meta-Description ist hingegen kein direkter Rankingfaktor für die Suchmaschine. Trotzdem ist es wichtig eine gelungene Meta-Description zu verfassen, da diese Einfluss auf die Klickrate haben kann. Der Nutzer wird die Meta-Description nur kurz überfliegen und sich sofort entscheiden, ob das Ergebnis relevant für ihn ist oder nicht.

Mit dem Snippet Generator von Seobility kannst du ganz einfach dein Snippet erstellen und überprüfen, ob die Zeichenlänge stimmt. Der Snippet Generator ist ein kostenloses Tool.

4. HX-Überschriften für die Onpage Optimierung

Unterteile deinen Text in vernünftige Abschnitte und versuche an passenden Stellen Zwischenüberschriften zu vergeben. Je besser dein Inhalt strukturiert ist, desto besser verstehen Nutzer und Suchmaschine diesen.

Dabei solltest du eine gewisse Überschriftenstruktur einhalten. Du kannst Überschriften von <h1> bis <h6> vergeben. Die H1-Überschrift sollte dabei nur ein einziges Mal, ganz zu Beginn deines Contents, verwendet werden. Die Überschriften H2-H6 kannst du öfters verwenden.

Überspringe dabei keine Überschriften: Nach einer H2 sollte eine H3 kommen, nach einer H4 eine H5 und nach einer H5 eine H6. Zu einer höheren Überschrift kannst du jederzeit zurückkehren (z. B. von einer H4 zu einer H2).

Du kannst allerdings auch mehrere gleiche Hx-Überschriften hintereinander verwenden. Sprich, du solltest das folgende, grobe Schema einhalten:

hx-ueberschriften

5. Platzierung des Hauptkeywords

Der Begriff, zu dem du bei Google oder in einer anderen Suchmaschine erscheinen möchtest, ist dein Hauptkeyword. Dieses muss in deinem Content an prominenten Stellen eingebunden werden.

Es sollte auf jeden Fall in den ersten 100 Wörtern deines Textes vorkommen und einmalig in Fettdruck hervorgehoben werden. Des Weiteren sollte das erste Bild auf deiner Seite auf dein Hauptkeyword optimiert sein (siehe Punkt 7 Bildoptimierung).

Zusätzlich achtest du darauf, dass du dein Keyword im weiteren Textverlauf immer mal wieder eingestreut wird. Die Keyworddichte im Text sollte so grob 1 bis 2 % betragen. Ein Tool um die Keyworddichte zu bestimmen ist die kostenlose Chrome Erweiterung SEOquake.

6. Medien einbinden (Videos & Bilder)

Verwende auf jeden Fall Bilder und Videos in deinem Content. Zum einen kannst du dem Leser deinen Text so in weitere Passagen einteilen und angenehmer zum Lesen machen. Zum anderen liebt Google Bilder und Videos und bewertet deinen Content als noch relevanter.

Auf den Suchergebnisseiten hast du sicher schon mal eine Box mit Videos gesehen, die Google dir zum eingegebenen Keyword vorgeschlagen hat. Solltest du eine solche Video-Box zu deinem Keyword in den Suchergebnissen finden, solltest du definitiv ein Video zum Thema auf deiner Seite haben.

Video Box Google

7. Bilder optimieren

Bilder können die Ladegeschwindigkeit deiner Seite beeinträchtigen, weil diese Speicherplatz einnehmen. Aber wie zuvor erwähnt sind Bilder für deinen Content sehr wichtig. Im Zuge der SEO Onpage Optimierung solltest du deshalb einige Dinge beachten.

Hier die wichtigsten Maßnahmen der Bildoptimierung:

  • erstes Bild auf der Webseite sollte dein Hauptkeyword im Dateinamen haben (z. B. hauptkeyword.jpg; hauptkeyword.png)
  • Benennung weiterer Bilder nach Nebenkeywords
  • Alt-Attribute nach Keyword benennen
  • Title-Tags nach Keyword benennen
  • kleine Bilder hochladen (max. 100 KB)

In einem ausführlicheren Beitrag zum Thema Bilder SEO erkläre ich dir mehr Details.

8. Häufige Fragen zum Keyword beantworten

Eine andere Darstellung in den Suchergebnissen ist die FAQ-Box. Hier sammelt Google häufig gestellte Fragen, bzw. verwandte Fragen zu deinem Keyword. Manche dieser Fragen werden sogar so direkt in die Suchmaschine eingegeben.

Stelle sicher, dass du im Zuge der Onpage Optimierung einige dieser Fragen auf deiner Seite beantwortest. Vielleicht wird dann sogar eine deiner Antworten in dieser Box aufgenommen. Wenn du dich mit strukturierten Daten auskennst, kannst du hier auch einen eigenen FAQ in deinem Content einbauen.

FAQ Onpage Optimierung

9. Interne Verlinkungen für eine gute Struktur

Generell ist das Thema interne Verlinkung sehr groß und soll hier nur in der Basis behandelt werden. Weil es aber so wichtig für die Onpage Optimierung ist, darf es in diesem Beitrag nicht fehlen.

Stelle in einem ersten Schritt sicher, dass deine internen Verlinkungen erreichbar sind und keine 404-Fehlerseiten existieren. Diese entstehen, wenn du auf eine deiner Seiten verlinkst, die gar nicht (mehr) existiert.

Wenn du auf deine Seiten intern verweist, nutze am besten das Hauptkeyword der verlinkten Seite. Damit erzeugst du Relevanz und sorgst für eine strukturierte Onpage Optimierung. Vermeide also mit 20 unterschiedlichen Ankertexten auf dieselbe URL zu verlinken.

Außerdem sollten deine internen Verlinkungen immer „dofollow“ sein.

10. Externe Verlinkungen aus deinem Content

Durch externe Verlinkungen auf relevante Websites kannst du der Suchmaschine nochmals verdeutlichen, dass du dich gut mit deinem geschriebenen Content auskennst. Zum Beispiel kannst du auf wichtige Studien zu deinem Thema verweisen. Vor allem wenn du sehr aktuelle Studien verlinken kannst, signalisierst du, dass dein Content auch aktuell sein muss.

Ansonsten verlinke stets auf sehr relevante Beiträge zu deinem Keyword. Dadurch wirst du dein eigenes Ranking nochmals verbessern können.

Aufgepasst: Verlinke nicht zu deinen Konkurrenten! Du willst Ihnen ja nicht einen hochwertigen Backlink durch deinen Content geben, oder?

Fazit

Möchtest du eine gute Positionierung in den Suchmaschinen haben, kommst du nicht an das Thema Onpage Optimierung vorbei. Du kannst ja mal anhand dieses Beitrags schauen, ob hier alle angesprochenen Schritte befolgt wurden.

Sicherlich wirst du nicht alles perfekt umsetzen können. Aber solange du die meisten dieser Schritte befolgst, werden sich deine Rankings langfristig verbessern.